Von Tallinn durch Estland an die Ostsee

von Tallinn durch Estland an die Ostsee
Mit der Fähre von Helsinki, kommen wir am späten Nachmittag in Tallinn an und fahren sofort zu unserem Hostel in die Altstadt.

Eindrücke ais Tallinn
Die Fahrräder bleiben jetzt erstmal stehen, denn die kleine, historische Innenstadt, mit Kopfsteinpflaster und in den teils kleinen, steilen und menschenüberlaufenen Gassen, lässt sich nur zu Fuß richtig erkunden.

Straßenmusiker vs. Chor
Zufällig findet in der Stadt gerade ein internationales Chor-Festival statt, weswegen sich an allen Ecken und zu jeder Uhrzeit spontan Menschen zusammenfinden und anfangen zu singen. Das untermalt die historische Athmosphäre der Stadt mit einer gewissen Skurillität. Teils treten die Sängerinnen und Sänger ungewollt in Konkurenz zu denjenigen Menschen, die sich mit Straßenmusik ihren Unterhalt verdienen, was teils zu witzigen Szenen führt (siehe Video).

Mittagessen in Tallinn
Beeindruckend ist neben den alten Gebäuden vor allem das kulinarische Angebot. Überall gibt es stilechte Restaurants mit ausgezeichneter Küche und fairen Preisen. Trotz touristischer Massenabfertigung, sind die meisten davon um eine hervorragende Qualität, guten Service und liebevolle Details bemüht.

Bei Platzregen aus der Stadt
Als wir die Stadt verlassen, beginnt ein Platzregen, der uns zwingt uns bei einer Tankstelle unterzustellen. Es scheint plötzlich alles herunterzukommen, was in den heißen, vergangenen Wochen nach oben verdunstete. Nach etwa einer Stunde an der Tanke entschließen wir uns den Burgerladen der finnischen Kette Hesburger auf der anderen Straßenseite aufzusuchen, weil es sich dort besser warten lässt. Auf die mehrgängige Gourmet-Küche am Mittag, folgt nun also ein Frust-Burger mit Pommes und Cola.

Als der Regen nachlässt, ist es bereits späterer Nachmittag, und obwohl wir anschließend noch einkaufen müssen und in einen Badesee springen, schaffen wir es an diesem Tag gut 50 Kilometer aus Tallinn hinaus.

Fahrt zur Ostsee
Unser Ziel für den nächsten Tag: Wir wollen die etwa 110 verbleibenden Kilometer zur Ostsee schaffen, um dort zu übernachten. Verärgert über meine kaputte Trackaufzeichnung und mein unterwegs verlorenes Fahrradschloss, kommen wir dann tatsächlich etwa zwei Stunden vor Sonnenuntergang bei Pärnu am Strand an und schlagen dort unsere Zelte auf. Im Gegensatz zum Ostseestrand in Deutschland, scheint das hier problemlos möglich zu sein. Bis Lettland sind es von hier nur noch etwa 70 Kilometer.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Tipps und Hinweise für Radreisen durch Indien

Tipps und Hinweise für Radreisen durch den Iran

Rennrad statt Reiserad? An einem Tag mit dem Fahrrad von Berlin zur Ostsee