Tipps und Hinweise für Radreisen durch Lettland

Der Ostseeküstenradweg, die zentrale Lage auf dem Baltikum und die sehenswerte Hauptstadt, machen Lettland zu einem beliebten Radreiseland. Zudem bietet Lettland viel Natur und geeignete Möglichkeiten zum Wildcampen. Was man über die Straßen und Radrouten im Land wissen sollte, wie sich das Fahrrad mit Bus und Bahn transportieren lässt und was Riga für den Radverkehr bietet, gibt es neben weiteren Themen in diesem Artikel zu lesen.

Ein bebilderter Bericht über meine Radreise durch Lettland, die mich für viele der folgenden Tipps und Hinweise inspiriert hat, ist hier zu finden.


Baltikum-Radreisen

Die drei verhältnismäßig kleinen Baltikum-Staaten Estland, Lettland und Litauen bieten teilweise recht ähnliche Bedingungen für Fahrradreisen und werden von Radreisenden sicherlich häufig zusammen besucht. Radreisetipps für Estland habe ich hier zusammengefasst, Informationen über Litauen sind hier zu finden.

Straßen, Radwege und Verkehr

Hauptstraße Richtung Riga
Auf den Straßen Lettlands gilt Rechtsverkehr.

Sowohl Haupt- wie auch Nebenstraßen sind von sehr unterschiedlicher Qualität. Während die meisten Straßen zwar asphaltiert und gut mit dem Rad befahrbar sind, muss man jedoch gelegentlich auch mit sandigen oder steinigen Pisten rechnen, die sicherheitshalber mit geringerem Reifendruck gefahren werden sollten, um Speichen- oder Rahmenbrüche zu vermeiden. (Quelle: Wikivoyage)

Entlang der Landstraßen befinden sich in regelmäßigen Abständen Bushaltestellen. Diese sind  jedoch oft ohne Unterstand und bieten damit keinen Schutz bei schlechtem Wetter.

Sandpiste auf dem Eurovelo 10
Durch Litauen führt die Radroute Eurovelo 10 (EV10), auch Ostseeküsten-Route genannt, die das Land mit den  beiden anderen baltischen Staaten verbindet. Allerdings ist die Route nur bedingt zu empfehlen, da sie streckenweise über Sandpisten und relativ stark befahrene Schnellstraßen verläuft. Teilweise führt sie sogar über Waldabschnitte, deren Oberflächen ausschließlich aus tiefem Sand bestehen, sodass sich das Fahrrad dort nur mit größter Anstrengung schieben lässt und dabei häufig stecken bleibt.

Die Radroute Eurovelo 13 (EV13), auch Iron Curtain Trail genannt, verläuft ebenfalls durch Litauen und führt teilweise noch direkter an der Ostseeküste entlang als der Ostseeküsten-Radweg EV10. 

Das Auswärtige Amt verweist auf eine hohe Zahl an Verkehrstoten in Lettland und ruft deswegen zu entsprechender Vorsicht im Straßenverkehr auf.

Radmitnahme in Bus und Bahn

In Lettland existieren mehr Bus- als Bahnlinien. Die Fahrradmitnahme im Bus kostet nur wenige Euro. Während Fahrscheine zur Personenbeförderung in der Regel am Schalter erhältlich sind, müssen die Tickets für die Fahrradmitnahme beim Busfahrer beziehungsweise bei der Busfahrerin gekauft werden.
Beim Ticketkauf sollte zunächst in Erfahrung gebracht werden, ob der Bus ausreichend Platz für die Radmitnahme bietet, da teilweise keine Reisebusse, sondern Kleinstbusse verkehren. Gegebenenfalls müssen für den Transport der Lenker quer gestellt und die Pedale abgenommen werden. In diesem Fall sollte natürlich das entsprechende Werkzeug nicht fehlen.
Die Fahrradmitnahme in der Bahn ist unproblematisch, wobei allerdings keine ausgewiesenen Fahrradabteile existieren. Der Einstieg an den Zügen ist recht hoch beziehungsweise die Bahnsteige älterer Bahnhöfe sind verhältnismäßig niedrig, was bei schwer beladenen Rädern bedacht werden sollte. Die Gepäck- beziehungsweise Fahrradtickets sind günstig und können am Schalter oder, gegen einen geringen Aufschlag, im Zug gekauft werden. (Quelle: Wikivoyage)

Radfahren in Riga

Riga ist flach und damit zumindest ohne größere Anstrengungen mit dem Rad befahrbar. Die Radverkehrsinfrastruktur ist jedoch äußerst mangelhaft. Es verlaufen lediglich drei längere Radwege durch die Stadt. Diese sind auf dieser Seite (Englisch) detailliert beschrieben.

Das Radfahren auf den Gehwegen ist erlaubt und wird aus Sicherheitsgründen sogar empfohlen. Der Fußverkehr hat jedoch auf dem Gehweg stets Vorrang. Ausgewiesene Radwege sind dagegen benutzungspflichtig. (Quelle)

Wie in anderen größeren Städten auch, sind unabgeschlossene Fahrräder höchst diebstahlgefährdet. Es wird daher in jedem Fall empfohlen, das Fahrrad auch beim kurzzeitigen Abstellen mit einem hinreichend sicheren Fahrradschloss an einem unbeweglichen Gegenstand festzuschließen.

Wer Riga ohne eigenes Fahrrad besucht, findet auf rigabikerent.com die Möglichkeit ein Fahrrad für die Stadttour zu mieten.

Zelten

Zelten am Strand
Wildcampen ist in Lettland dort erlaubt wo es nicht explizit verboten ist und auch am Meer gut möglich. In Nationalparks und Naturschutzgebieten gibt es gelegentlich Biwakplätze zu finden, an denen ein Schlafplatz für eine Nacht eingerichtet werden kann. (Quelle)

Wer alternativ lieber an einem offiziellen Campingplatz übernachtet, findet mehrere davon entlang des Ostseeküstenradwegs.

Tiere

Unter den üblichen vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Schutzimpfungen, ist für die Radreise durch Lettland insbesondere eine FSME-Impfung sinnvoll, denn laut Angaben des Auswärtiges Amts kann es im ganzen Land von April bis Oktober zur Übertragung von FSME und Borreliose durch Zecken kommen. Außerdem sollte man den Körper abends gründlich nach Zecken absuchen und diese so schnell wie möglich entfernen.

Natürlich empfiehlt es sich ein Abwehrmittel gegen Mücken im Gepäck zu haben, um abends nicht zu sehr von den Blutsaugern belästigt zu werden.

Lebensmittelversorgung

Während in der Hauptstadt kulinarische Highlights zu erwarten sind, finden sich auf dem Land teilweise nur wenige kleine Lebensmittelgeschäfte. Auf Tankstellen sollte man sich nicht verlassen, da mehrere Tankstellen keinen Shopverkauf anbieten.

Leitungswasser hat in Lettland keine Trinkwasserqualität. Es wird statt dessen empfohlen auf industriell abgefülltes Trinkwasser zurück zu greifen.

Navigation

Internetverbindung fehlt manchmal
Weil die Internetverbindung in mehreren Regionen sehr schlecht ist, sollten die zur GPS-Navigation erforderlichen Karten bereits vor der Tour heruntergeladen werden.

Für die beiden internationalen Radrouten EV10 und EV13 (siehe oben) sind mehrere physische Karten und Reiseführer mit zusätzlichen Hintergrundinformationen im Handel erhältlich.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Radreisen durch Lettland sind im Radreise-Wiki zu finden. Allgemeine Reiseinformationen für Lettland gibt es bei Wikivoyage und beim Auswärtigen Amt.

Sollten dir darüber hinaus interessante Tipps und Hinweise für Radreisen durch Lettland einfallen, würde ich mich freuen, wenn du sie hier in den Kommentaren oder im oben verlinkten Radreise-Wiki und bei Wikivoyage ergänzt.

Siehe auch

Radreisetipps für weitere Länder

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Luftlose Reifen von Tannus – Für Radreisen geeignet?

Mit Trekking- und Lastenrad durch Südostasien – Vietnam, Laos, Kambodscha

Premiere unseres neuen Radreisefilms „Losgefahren 2 – 30.000 Kilometer mit dem Fahrrad um die Welt“