Tipps und Hinweise für Radreisen durch die Vereinigten Arabischen Emirate

Dubai by bike
Auf der Durchreise vom Iran in den Oman, bin ich Ende September/Anfang Oktober 2017 mit dem Fahrrad durch die Vereinigten Arabischen Emirate gekommen. Die Strecke führte von Dubai über den Al-Qudra-Radweg in die Wüste bis nach Al Buraimi an der omanischen Grenze.

Folgend möchte ich zu dem Land ein paar Tipps und Hinweise für die Reise mit dem Fahrrad geben.

Moderne Großstädte und einsame Wüstengebiete mit gut ausgebauten Straßen machen die Vereinigten Arabischen Emirate zu einem ausgesprochen interessanten Radreiseland. Allerdings können Hitze und Sonnenstrahlung - insbesondere an der Küste und in den Sommermonaten - bis an die Belastungsgrenze gehen. Im Landesinneren herrscht allerdings ein trockeneres und angenehmeres Klima, wenngleich auch dort die Temperaturen extrem steigen können.

auf dem Al-Qudra-Radweg
Al-Qudra-Radweg
Ein Highlight für alle Radfahrer ist sicherlich der etwa 85 Kilometer lange Al-Qudra-Radweg (auch Al Qudra cycle track oder Al Qudra cycle lane genannt), der im Rahmen einer sportlichen Tagestour erkundet werden kann. Dabei handelt es sich um eine moderne zweispurige Radschnellstraße, die von Dubai ausgehend mitten in die Wüste hineinführt und regelmäßig mit Fegemaschinen vom Sand befreit wird.

Umkleideräume am Al-Qudra-Radweg
Da der Radweg vor allem für eher selten stattfindende Radrennen genutzt wird, hat man ihn praktisch für sich alleine. Am Ausgangspunkt der Strecke befinden sich öffentliche, sehr saubere und moderne Umkleideräume mit Duschen und Schließfächern.

Unterstand am Al-Qudra-Radweg
Einen Rastplatz mit der Möglichkeit sich mit (teurem) Proviant zu versorgen und einen Fahrradladen gibt es entlang des Al-Qudra-Radwegs lediglich hier, weswegen ausreichend Trinkwasser mitzuführen ist.

Am Wegesrand befinden sich vereinzelte Unterstände, die notfalls auch für eine provisorische Übernachtung auf den jeweils zwei vorhandenen Sitzbänken geeignet sind.

Fahrradläden in Dubai
Die am bekanntesten und mitunter am besten sortierten Fahrradläden in Dubai, nämlich Wolfi's Bike Shop, der Ride Bike Shop, der Pedaliere Bike Shop, Sportz Unlimited LLC und der Trek Bicycle Store Dubai befinden sich alle entlang der Sheikh Zayed Road. Der Markt ist allerdings nicht auf Reise- und Tourenräder ausgelegt, weswegen spezielle Ersatzteile besser von zu Hause mitgebracht werden sollten. Beispielsweise die Suche nach guten 26-Zoll-Touren-Mänteln blieb in der ganzen Stadt erfolglos.

Insbesondere Wolfi's Bike Shop ist in der Radszene recht bekannt. Der Betreiber stammt aus Deutschland. Der einzige Sportladen in der Dubai Mall hat nur eine sehr kleine und vernachlässigbare Fahrradabteilung.

Gesichtsschutz gegen Sonne und Sand
Kleidung
Im Gegensatz zu einigen anderen islamischen Staaten, können Frauen ohne Kopfbedeckung und Männer in kurzen Hosen fahren.

Wegen der intensiven Sonneneinstrahlung und möglichen Sandböen empfiehlt sich jedoch unbedingt dünne lange Kleidung, Kopfbedeckung, Sonnenbrille und ein Tuch, mit dem sich das Gesicht bedecken lässt.

Navigation
Wer mit dem Smartphone navigiert, sollte darauf achten es nicht dauerhaft der direkten Sonnenstrahlung auszusetzen. Sonne und Hitze können das Gerät schnell überlasten und den Akku schädigen. In keinem anderen von mir bisher bereisten Land, überhitzte sich das Gerät so schnell wie in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Am einfachsten und unabhängigsten navigiert es sich, wie überall auf der Welt, mit dem freien Kartenmaterial von OpenStreetMap (OSM). Dieses kann vor der Reise vollständig kostenlos heruntergeladen werden, sodass keine Internetverbindung erforderlich ist. Mit der App Oruxmaps und dem Zusatztool BRouter können damit sogar offline Routen auf dem Smartphone berechnet werden.

OpenStreetMap wird von ehrenamtlich Aktiven in Gemeinschaftsarbeit erstellt. Da in den Vereinigten Arabischen Emiraten allerdings zahlreiche große Bauprojekte existieren, ist nicht immer alles auf dem aktuellen Stand. (Anderes Kartenmaterial ist hier übrigens großteils noch deutlich fehlerhafter.) Wenn du an entsprechenden Orten vorbei kommst, die noch nicht bei OpenStreetMap engetragen sind, ergänze sie doch bitte, damit diese Informationen zukünftig auch anderen Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung stehen. Relativ einfach geht dies zum Beispiel nach einer kurzen Einarbeitung mit der App Vespucci.

Trinkwasser
In den VAE ist Leitungswasser als Trinkwasser geeignet, aber Wasserhähne sind natürlich in den weiten Wüstengebieten oft nicht verfügbar. Es sollte daher immer auf einen ausreichenden Trinkwasservorrat geachtet werden.

gut ausgebaute Straßen in den VAE
Straßen und Verkehr
Die meisten Land- und Fernstraßen besitzen einen Seitenstreifen, auf dem es sich mit dem Fahrrad separiert von dem ohnehin nicht sehr dichten motorisierten Verkehr fahren lässt.

Dubai ist als Autostadt bekannt. Dennoch existiert vereinzelt eine gewisse Radverkehrsinfrastruktur mit ausgebauten Radwegen.

Verpflegung
Außerhalb der Städte erstrecken sich große Wüstengebiete. Einkaufsmöglichkeiten entlang der Straßen, auch Tankstellen, sind dort eher rar, weswegen ein entsprechender Vorrat mitgeführt werden sollte.

Zelten
Außerhalb der Städte sollten sich abseits der Straße meist geeignete Zeltplätze finden lassen. Um Skorpione und die nachtaktiven großen schwarzen Käfer fern zu halten, sollte zum Schlafen nicht auf das Mückennetz verzichtet werden.

Weitere Informationen
Sollten dir darüber hinaus interessante Tipps und Hinweise für eine Radreise durch die Vereinigten Arabischen Emirate einfallen, würde ich mich freuen, wenn du sie hier in den Kommentaren ergänzt.

Siehe auch
Radreisetipps für weitere Länder

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Indien mit dem Fahrrad stellt die Nerven auf die Probe

Tipps und Hinweise für Radreisen durch Indien

Tipps und Hinweise für Radreisen durch den Iran